Warum Sie Schutzhüllen für Ihre Gartenmöbel benutzen sollten!

Sie haben die Gartenmöbel Ihrer Träume gefunden? Da freuen wir uns mit Ihnen! Damit Ihre Möbel langfristig schön bleiben und sie Ihnen besonders lange Freude machen, braucht es vor allem eines: eine gute Schutzhülle.

Vielleicht denken Sie jetzt: Aber Moment mal, sind meine Gartenmöbel nicht witterungsbeständig? Doch, das sind sie natürlich. Im Prinzip können Sie sie einfach so draußen stehen lassen. Aber denken Sie einmal an ein Auto: Das kommt auch mit Wind und Wetter zurecht (meistens) und trotzdem ist es schön, wenn man es in einer Garage parken kann anstatt auf der Straße. Das macht sich vor allem positiv bemerkbar, wenn Sie es im Winter nicht freikratzen müssen. Oder wenn es im Herbst nicht unter Blättern begraben wird. Oder wenn im Sommer kein Vogelschwarm etwas darauf fallen lassen kann … Ganz ähnlich ist es mit Ihren Gartenmöbeln.

Es gibt somit zwei gute Gründe, Schutzhüllen anzuschaffen:

  1. Ihre Gartenmöbel werden geschont. Denn „waschbar“ und „witterungsbeständig“ heißt natürlich nicht „unzerstörbar“. Regen, Staub, Dreck, Rost und Grünalgen sind einige der Widrigkeiten, gegen die sie helfen. Auch UV-Licht wird den Möbeln über kurz oder lang zusetzen.
  2. Sie haben viel weniger Arbeit, zum Beispiel im Frühjahr: Schutzhülle abnehmen, fertig. Die Hülle lässt sich dann einfach reinigen oder kann je nach Material sogar in die Waschmaschine – schon ist sie für den nächsten Einsatz bereit.

Wie gut das beispielsweise bei einem Tisch funktioniert, zeigt Michael Korb hier im Video:

Dabei machen sich Schutzhüllen nicht nur nützlich, wenn man seine Gartenmöbel draußen überwintern lässt. Auch wer sie in einem Schuppen unterbringt, wird sie bald zu schätzen wissen: Denn Staub und Schmutz gibt es natürlich auch dort.

Tipps für den Kauf

Schutzhüllen gibt es bei uns für so gut wie jedes Möbelstück vom Schirm über den Sessel bis eben hin zum Tisch. Sie können auch eine größere Schutzhülle kaufen, unter der Sie dann mehrere Möbelstücke unterbringen können.

Bei Holzmöbeln sollten sie auf atmungsaktive Materialien achten. Generell sollte die Hülle aber auch bei anderen Materialien weiterhin Luftzirkulation zulassen, also die Möbel nicht komplett einschließen. Wie Michael Korb im Video oben erwähnt: Bei Tischen reicht es beispielsweise vollkommen, wenn die Platte abgedeckt ist. Die Tischbeine können problemlos frei bleiben. Auch bei Sessel und Sitzgarnituren sollten die Füße zumindest ein Stück herausstehen. Der Grund: Werden die Möbel zu hermetisch verpackt, kann sich Schimmel bilden.

Sie haben Fragen oder wollen sich einige Modelle selbst anschauen? Dann kommen Sie in unserer Ausstellung vorbei!

Passende Produkte