Polstermöbel für draußen? So funktioniert das

Bei Gartenmöbeln gehen viele davon aus, dass sie fürs bequeme Sitzen unter freiem Himmel Kissen brauchen – die dann bei Regen oder abseits der Saison eventuell innen verstaut werden. Tatsächlich gibt es aber eigens Polstermöbel für draußen. Die sind natürlich anders aufgebaut und nutzen andere Materialien als die Couch im Wohnzimmer. Michael Korb von der Gartenmöbelcompany zeigt im folgenden Video, wie das aussehen und funktionieren kann:

Ein wesentliches Geheimnis ist in diesem Fall der „Sunbrella“ genannte Stoff. Der besteht aus Polyacryl und ist sehr wasserabweisend, wie Sie im Video sehen. Er wird auch für Gartenkissen, Sonnenschirme und Markisen genutzt.

Sollte trotzdem einmal Wasser seinen Weg durch den Stoff finden, ist darunter ein schnell trocknender Schaumstoff zu finden (passenderweise „QuickDry“ genannt). Und wiederum darunter sind die Möbel schlichtweg hohl. Ein Aluminiumrahmen sorgt bei alldem für Stabilität und Leichtigkeit.

Werden Ihre Gartenpolstermöbel doch einmal so richtig nass, braucht es in der Regel nur ein wenig Sonneneinstrahlung, um sie wieder zu trocknen.

Zugleich sind die Sunbrella-Stoffe höchst lichtbeständig, denn die Fasern werden durch und durch mit UV-stabilen Pigmenten getränkt. Simplere Färbeprozesse bleiben dagegen wortwörtlich an der Oberfläche und die Stoffe verblassen deutlich schneller.

Nicht zuletzt sind Sunbrella-Stoffe schimmelresistent. Und dank der hochwertigen Färbung können Sie im Fall der Fälle für die Reinigung auch Bleichmittel verwenden.

SonnenPartner 2-Sitzer links + rechts, Eckmodul, Hocker „Solitaire“. Gestell: Aluminium
Beispiel für ein Modell mit Sunbrella-Bezug: SonnenPartner 2-Sitzer links + rechts, Eckmodul, Hocker „Solitaire“. Gestell: Aluminium

Sunbrella-Stoffe reinigen

Reinigungsempfehlung vom Hersteller:

  1. Bürsten Sie losen Schmutz ab.
  2. Sprühen Sie eine Reinigungslösung aus Wasser und milder Seife auf.
  3. Reinigen Sie den Stoff mithilfe einer Bürste mit weichen Borsten.
  4. Lassen Sie die Reinigungslösung in den Stoff einweichen.
  5. Spülen Sie den Stoff gründlich ab, bis alle Seifenreste entfernt wurden.
  6. Lassen Sie den Stoff an der Luft trocknen.

Alternativen

Ein Stoff mit ganz ähnlichen Eigenschaften nennt sich Olefin. Auch den werden Sie vielfach bei uns im Angebot vorfinden. Manche Hersteller wie Cane-line haben zudem ihre eigenen Stoffe, die besonders für den Outdoor-Bereich gedacht sind.

Fazit

Es mag zunächst ungewohnt scheinen, dass man Polstermöbel draußen stehen lassen kann. Aber wie Sie im Video sehen, sind diese Stücke perfekt darauf vorbereitet – vom Bezugsstoff über die Polsterung bis hin zum Rahmen.

Generell gilt dabei: Schutzhüllen sind trotzdem immer ratsam. Sie verringern den Reinigungs- und Pflegeaufwand.

Passende Produkte